Feuerbrand

Nach einigen Jahren Pause ist heuer wieder ein verstärktes Feuerbrandauftreten zu verzeichnen. Seit 1998 ist der Feuerbrand auch im Bundesland Salzburg vorhanden. Manche Jahre ist fast kein Vorkommen zu verzeichnen und dann gibt es Jahre mit einem verstärken Auftreten, so wie heuer. Bei stark befallenen Bäumen wird ein starker Rückschnitt, vielleicht auch 2 oder 3 Jahre lang, empfohlen bevor der Baum gerodet wird. Meistens erholt sich der Baum in der Zeit und kann somit erhalten bleiben.

In sehr vielen Fällen wird  die Monilia oder der Birnentriebstecher  auch mit dem Feuerbrand verwechselt. Der Feuerbrand tritt außerdem  im Bundesland Salzburg flächendeckend auf, daher ist eine Feststellung mittels Labor nicht mehr notwendig. Probeneinsendungen zur Feststellung ob Feuerbrand können nur nach Rücksprache mit dem amtlichen Pflanzenschutzdienst erfolgen, da diese Untersuchungen sehr teuer sind. Sollten ohne Abklärung mit dem amtlichen Pflanzenschutzdienst Proben eingesandt werden, so ist selbst für die Kosten aufzukommen.

Sämtliche Informationen sind auf der Homepage der Landwirtschaftskammer Salzburg unter folgendem Link  https://sbg.lko.at/pflanzenkrankheit-feuerbrand+2500+3226821  oder auf www.bluehendes-salzburg.at abrufbar.

Zurück

Diese Seite weiterempfehlen