Corona und Schleedorf

Bestätigte Coronafälle in Schleedorf: 1

Nach wie vor geöffnet:

Kaufhaus Brüggl

Gemeindeamt: bitte telefonisch (Tel. 06216/4100) oder per E-Mail (office@schleedorf.at) kontaktieren

Kindergarten und Schulkindgruppe im Notbetrieb nur gegen Anmeldung (Tel. 06216/4100)

Volksschule im Notbetrieb (Tel. 06216/410010)

Pfarrkanzlei: zu den üblichen Kanzleizeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar. Kein persönlicher Parteienverkehr

Einkaufsservice

Wertstoffhof Sonderöffnungszeiten:
am 02./03./04 April. & am 16./17./18. April
Donnerstag   09:00 h bis 12:00h – 13:00 h bis 17:00 h
Freitag          09:00 h bis 12:00h – 13:00 h bis 17:00 h
Samstag       09:00 h bis 12:00 h
  • Alle Ablader werden angewiesen, die Mülltrennung bereits zu Hause vorzunehmen, um den Aufenthalt im Wertstoffhof möglichst kurz zu halten.
  • Sperrmüll, Bauschutt und Problemstoffe dürfen NICHT angeliefert werden!
  • Der Betrieb wird in einer Blockabfertigung erfolgen.
  • Die Einweisung zur Einfahrt in den Wertstoffhof erfolgt durch die Freiwillige Feuerwehr und die Mitarbeiter des Bauhofs.
  • Den Anweisungen des Ordnerdienstes ist dringend Folge zu leisten.
  • Es werden immer nur drei Fahrzeuge in den Wertstoffhof eingelassen.
  • Während der Wartezeit vor den Einfahrtstoren haben alle Personen im Kraftfahrzeug zu bleiben.
  • Jeder hat die Entsorgung so rasch wie möglich durchzuführen und den Wertstoffhof ohne Verzögerung wieder zu verlassen.
  • Ein Mindestabstand zu Personen von mindestens 2 Meter ist einzuhalten.

Bis auf weiteres geschlossen:

Wertstoffhof (Sonderregelung siehe oben)

Tageszentrum für Senioren

Bücherei

Spielplatz

Sportstätte

Turnsaal und Veranstaltungssaal für Turngruppen

Folgende Veranstaltungen in Schleedorf wurden abgesagt:

15. März: JHV Landjugend
16.März: Schuleinschreibung
17. März: Vortrag "Die Haut"
18. März: Schülerkonzert des Musikum
19. März: Kindergarteneinschreibung (schriftliche Einschreibung möglich, Tel. 06216/4100)
20. bis 22. März: Dirndltauschtag
29. März: Gesundheitsstraße mit Ostermarkt
1. April: Z'sammkemma im Tageszentrum
3. April: Elternberatung
4. April: Grenzwanderung
4. April: Frühlingskonzert
4. April: JHV Seniorenbund
Pfarre Schleedorf: Alle Veranstaltungen und Gottesdienste bis 3. April abgesagt
Silofoliensammlung: wurde verschoben, ein neuer Termin wird bekannt gegeben
 

Öffentlicher Verkehr/Buslinie 132:

Busverkehr in der Region Salzburger Seenland: Es wird auf fast allen Buslinien der Samstagsfahrplan bzw. ein angepasster Fahrplan angeboten.  Es sind jedoch laufend neue Änderungen möglich. Aktuelle Informationen siehe Übersichtstabelle „Weitere Fahrplananpassung bei Bus und Bahn“ unter: https://salzburg-verkehr.at/coronavirus-aktuelle-info/

Nachtbuslinien 911, 912 und 913: Die Nachtbuslinien werden aktuell nicht mehr angeboten.

Die Wassergenossenschaft Schleedorf informiert:
„Ist unsere Trinkwasserversorgung auch weiterhin gesichert?“,  lautet eine in jüngster Zeit häufig gestellte Frage.
Die Antwort auf diese Frage und die gute Nachricht der Experten des ÖVGW und der AGES lautet:
„Die Verbreitungswege des Coronavirus wurden weltweit bestens untersucht. Es gibt keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über Trinkwasser/Leitungswasser mit dem Coronavirus infiziert haben. Ein Eintrag des Coronavirus in Quell- oder Brunnenwasser kann derzeit ausgeschlossen werden, da das Virus durch die Bodenpassage inaktiviert wird.“
Die Wassergenossenschaft Schleedorf hat in den vergangen Jahren viele Projekte für eine stabile Wasserversorgung verwirklicht. Die Überwachung und Steuerung unserer Wasserversorgung erfolgen über Computer und Handy. Die Brunnen sind von der Umgebung zweifach abgeschirmt. Um auch im Störungsfall ein sofortiges Eingreifen der Mitglieder des Ausschusses sicher zu stellen, gibt es vorläufig kein Treffen aller Ausschussmitglieder, also keine Ausschusssitzung. Das Risiko einer gemeinsamen Quarantäne wird dadurch minimiert.
Es ist derzeit ausreichend Trinkwasser für Haushalte, für oftmaliges Waschen, Duschen, die Landwirtschaftsbetriebe  oder das Befüllen des Pools vorhanden.
Alles Gute und viel Gesundheit wünscht der Ausschuss der Wassergenossenschaft Schleedorf, mit Obmann Matthäus Wimmer
 
Restmüll aus Quarantäne-Haushalten
Covid-19, Abfallentsorgung
Für Abfälle, die in Haushalten anfallen und mit dem Corona-Virus verunreinigt sein könnten, ist kein höheres Infektionsrisiko als für sonst immer anfallenden Restmüll anzunehmen! Daher sind aktuell keine besonderen Vorkehrungen für die Abfallsammlung aus Haushalten erforderlich. In einem Haushalt, in dem sich infizierte Personen aufhalten, ist der Restmüll in kleineren Portionen in kleineren reißfesten Kunststoff-Müllsäcken zu sammeln, zu verschließen und so in die jeweils zur Verfügung stehenden Restmüllsammelbehälter zu entsorgen. Dies gilt besonders für Abfälle mit Körpersekreten von infizierten Personen (z.B. Papiertaschentücher, welche für die Entfernung von Nasensekret verwendet worden sind, oder auch benutzte Wundverbände). Die fest verschlossenen Müllsäcke sind über die jeweils zur Verfügung stehenden Restmüllsammelbehälter zu entsorgen. Diese werden wie gewohnt entleert. Aus humanmedizinischer Sicht ist Corona-bezogener Abfall (Schutzkleidung, Masken etc.) grundsätzlich jenem Abfall gleichzuhalten, der üblicherweise in den Restmüll entsorgt werden darf und kann. Dies gilt auch für von abgesonderten Personen „kontaminiertem" Abfall wie z.B. Papiertaschentücher, welche für die Entfernung von Nasensekret verwendet worden sind, und dergleichen. Diese Zuordnung gilt unabhängig vom Ort der Sammlung. Das Risiko, das von diesem Restmüll ausgeht, ist grundsätzlich dasselbe wie für alle Abfälle. Dementsprechend sind alle notwendigen Maßnahmen der ordentlichen, getrennten Erfassung von Abfällen und der Hygieneregeln in der Abfallbewirtschaftung einzuhalten.

https://www.salzburg.gv.at/themen/umwelt/restm%C3%BCll-aus-quarant%C3%A4ne-haus

Zurück

Diese Seite weiterempfehlen